Aktuelle Sonderausstellungen

31. Januar bis 02. Mai 2004

"Varusschlacht - Eine Legende wird ausgegraben"

Im Jahr 9 n. Chr. erlitten die römischen Okkupationstruppen unter Varus eine vernichtende Niederlage gegen die Germanen.

Über 500 Jahre lang wurde versucht, den Ort dieser "Schlacht am Teutoburger Wald" zu lokalisieren. Erst 1989 ergaben die Ausgrabungen am Nordrand des Wiehengebirges zwischen dem Kalkrieser Berg und dem Großen Moor die archäologischen Beweise für eine kriegerische Auseinandersetzung zwischen Römern und Germanen in spätaugustäischer Zeit. Zuvor hatte ein britischer Hobbyarchäologe außer einem Münzschatz drei römische Schleuderbleie präsentiert.
Die Erforschung dieses Schlachtfeldes, die bisherigen Ausgrabungsergebnisse und Funde sind Gegenstand dieser Ausstellung, deren Träger die gemeinnützige Gesellschaft mbH "Varusschlacht im Osnabrücker Land - Museum und Park Kalkriese" ist.

Auf 30 Schautafeln werden die Themen - die jahrhundertealte Geschichte der Suche nach dem Ort der Schlacht, die besondere geologische Situation des Schlachtortes, die antiken Überlieferungen zur Schlacht, die Beteiligten Varus und Arminius, die Waffen und Ausrüstung der Soldaten sowie die Ergebnisse von Prospektion und Grabungen - veranschaulicht.

Fast 100 archäologische Fundstücke als Originale oder in Nachbildung - Münzen, Waffen und Gerätschaften, aber auch Gebrauchsgegenstände des militärischen Alltags - werden in 10 Vitrinen präsentiert. Zu den Höhepunkten der Ausstellung gehören neben der berühmten eisernen Maske eines Gesichtshelms auch die vielen vergoldeten und versilberten Ausrüstungsteile, die vollständig erhaltene Brustplatte eines Schienenpanzers, die silbernen Schwertscheidenbeschläge und die großen Münzschätze.

Die Ausstellung ist das Ergebnis geglückten Wissenschaftssponsorings. Die ERDGAS-VERKAUFS-GESELLSCHAFT MÜNSTER, die seit 1997 die Ausgrabungen in Kalkriese fördert, gab die Anregung für diese Ausstellung, die vor Dortmund bereits in 12 anderen Städten zu sehen war. Zur Ausstellung wird eine kleine Publikation angeboten.

Ansprechpartner:
Karl Heinrich Deutmann
Telefon (0231) 50-2 55 18

 

 

31. Januar bis 02. Mai 2004

""Zeitmarken/Landmarken" "

Seit mehr als zwanzig Jahren photographiert Axel Thünker Bodendenkmäler in Nordrhein-Westfalen: Verstreut in den Kulturlandschaften Nordrhein-Westfalens liegen Tausende paläontologischer und archäologischer Bodendenkmäler - Fundstätten der Erdgeschichte, vorgeschichtliche Steingräber und Befestigungen, römische Steinbrüche und Tempelbezirke, mittelalterliche Burg-, Kirchen- und Klosterruinen, frühneuzeitliche Werkplätze, Industrieanlagen und künstliche Wasserstraßen.

Axel Thünker zeigt diese "Zeugen der Vergangenheit" in ihrer landschaftlichen Einbindung und dem ihnen eigenen Reiz. Sie sind für ihn prägende Landmarken der historischen Kulturlandschaft. Sein unkonventioneller Blick, seine Liebe zum Detail, das faszinierende Spiel mit Farbe, Licht und Schatten verleihen den Photographien eine eigene Ästhetik und Intensität - bislang einzigartig in der Dokumentation archäologischer Denkmäler in ihrer Landschaft.

Gemeinsam mit dem Archäologen und Bodendenkmalpfleger Heinz Günter Horn war er über ein Jahrzehnt lang auf Spurensuche in Nordrhein-Westfalen, um lange bekannte, aber verborgene Bodendenkmäler in ihrer Landschaft für diese Ausstellung zu entdecken und zu zeigen. In dem die Ausstellung begleitenden Fotoband werden die Denkmäler auch textlich vorgestellt.

Die Präsentation umfasst 51 Farbfotos und über 180 zum ersten Mal gezeigte Schwarz-Weiß-Prints.

Ansprechpartner:
Karl Heinrich Deutmann
Telefon (0231) 50-2 55 18


Ausstellungsarchiv

 

15. November 2003
bis 4. Januar 2004
"Denn Äpfel, Nuss und Mandelkern essen fromme Kinder gern ... "
Leckereien zur Weihnachtszeit und zum Jahreswechsel
19. September bis
2. November 2003
Verbrechen der Wehrmacht
Dimensionen des Vernichtungskrieges 1941-1944
08. August bis
14. September 2003
Annelise Kretschmer (1903-1987)
Portraitfotografie
24. Mai bis
17. August 2003
Klostersturm und Fürstenrevolution.
Staat und Kirche zwischen Rhein und Weser 1974/1803
24. Mai
bis 31. Juli

"Von Angesicht zu Angesicht"
Fotografien von Ursula Pütz

25. Januar 2003
bis 1. April 2003
Zar Peter I. "Palast des Wissens"
Museum für Kunst und Kulturgeschichte zeigt 400 Exponate aus St. Petersburg
25. Januar
bis 21. April 2003

Claudia Fährenkemper
Die reale Welt im Unsichtbaren

09. November 2002
bis 5. Januar 2003

Knacks!
Nussknacker zur Weihnachtszeit aus dem Erzgebirge

15. September
bis 08. Dezember 2002

Das neue Dortmund -
Planen, Bauen, Wohnen in den fünfziger Jahren

4. Mai
bis 14. Juli 2002

Von Amts wegen prachtvoll
Rangquadrate der Beamten im kaiserlichen China

2. Februar
bis 14. April 2002

Ein kleines germanisches Dorf
Dortmund und die Hellwegzone zur Römerzeit

08. September 2001-
13. Januar 2002

Das Reich der Ahnen
Sachsens Unterwelt 12.000 v. - 2.000 n. Chr.

17. November 2001
- 06.01.2002
Die Heilige Familie am Mittelmeer
Krippen aus dem mediterranen Raum
11. August -
21. Oktober 2001

Von Fernweh und Gemütlichkeit in deutschen Wohnzimmern:
das Sofakissen

12. Mai -
5. August 2001
Der Gehilfe -
vom Dienstboten zum Service-Design
9. Juni -
22. Juli 2001
David C. Levy
Schwarzweiß
16. Februar -
13. Mai 2001
Mythos Bernsteinzimmer.
Die Geschichte des einzigartigen Kunstwerkes im Katharinenpalast in Puschkin bei St. Petersburg
27. Januar -
16. April 2001
"Dortmund Forever"
Bilder der Dortmunder Fotosammlung
18. November -
30. Dezember 2000
Im Himmel gibt es viel zu tun
Historische Adventskalender erzählen
02. September-
7. Januar 2001
F. K. Waechter und Rudi Hurzlmeier,
Satirische Zeichnungen und Karikaturen
19. August -
5. November 2000
Aus Noahs Arche
Tierbilder der Antiken Welt
30.Mai -
30. Juli 2000
Cézanne Manet Schuch
Drei Wege zur autonomen Kunst
20.Mai -
30. Juli 2000
Objekte der Begierde:
Schmuckstücke von Miriam Haskell, New York (1924 - 1970)
11. Februar -
30. April 2000
Moderne Zeiten
Finnisches Glas 1929 - 1999
28. Januar -
30. April 2000
Frank Lloyd Wright.
Die Lebendige Stadt
07. August -
03. Oktober 1999

Baukästen
Technisches Spielzeug vom Biedermeier bis zur Jahrtausendwende

17. Mai -
19. Juli 1999
Gitta Seiler: Kind sein.
Fotografien von Kindern aus verschiedenen Kulturen,
in der Galerie FiF - Foto im Fenster
23. Januar -
14. März 1999
Yves Boucard: fantastische Möbel
im Museum für Kunst und Kulturgeschichte, Studio
22. März -
17. Mai 1999
Heiner Schmitz: Land der Vergegnungen.
Bilder aus Israel 1998, in der Galerie FiF - Foto im Fenster
23. Januar -
14. März 1999
Der verblümte Sinn
Illustrationen zu den Metamorphosen des Ovid
07. November 1998
- 10. Januar 1999
Alle Jahre wieder ...
Die Geschichte vom geschmückten Baum
09. November 1998
- 11. Januar 1999
Faszination Hongkong
Bilder von Jan Siefke in der Galerie FiF - Foto im Fenster